Häkelkissen

...und noch eine Runde...und noch eine Runde...und noch eine Runde...

... och nöö, jetzt ist das Garnknäul alle :( Dafür habe ich jetzt mit ganz viel Freude ein rundes Irgendwas gehäkelt. In Runden zu häkeln ist nach einem gestressten Tag einfach super entspannend und ich hätte noch ewig so weiter häkeln können.

Hier eine knappe Anleitung für den gehäkelten Teil:

6 Luftmaschen (LM) häkeln und mit einer Kettmasche (KM) zur Runde (Rd.) schließen.

3 LM als Steg häkeln

Nun wird die Maschenzahl verdoppelt, d.h.: In jede M zwei Stäbchen häkeln (d.h. 1 Umschlag, in 1. Masche (M) einstechen, Faden holen, durch die erste M und die Umschlagmasche ziehen, dann den Faden durch beide M ziehen.

Rd. durch KM schließen

3 LM als Steg

Nun weiter mit Stäbchen, aber nur noch in jede 2. M zwei Stäbchen häkeln.

Rd. durch KM schließen

3 LM als Steg

Nun in jede 3. M 2 Stäbchen häkeln.

Die Abstände pro Rd weiter vergrößern, bis die gewünschte Größe erreicht ist.

Beim Häkeln kam mir der Gedanke, dass dies doch ein feines Sitzkissen werden könnte. Also liebe Anna, dein Geburtstagsgeschenk ist fast fertig!

Ich habe 2 Lagen Wollwalk mit der Nähmaschine im Spiralmuster zusammengenäht und dann den Rand zusammen mit dem gehäkelten Teil nochmal umhäkelt. FERTIG!

HAPPY KNITTING